Planung der Minispielfeste

21 Minispielfeste sind für die kommende Saison im Handballkreis Hellweg geplant. Dazu kommen noch die Maxispielfeste mit Spielern, die in die E-Jugend wechseln. Die Durchführung und Terminplanung der kommenden Saison besprach die Mini-Beauftragte des Kreises, Anette Träger, mit den Trainern und Vertretern der Vereine des Kreises in einer Zusammenkunft in Königsborn.

Auftakt bildet das Mini-Spielfest des Kreises am 10. September in Königsborn. Unna-Massen, Soest, TuS Westfalia Kamen und SuS Oberaden sind die Ausrichter am 7./8. Oktober. TuS Eintracht Overberge, TV Werne, Handball Hamm, TVG Kaiserau sind am 11./12. November dran. Werl, Beckum, VfL Kamen und Brambauer sind am 9./10. Dezember die letzten Ausrichter des Jahres 2017. Im Januar (13./14.) setzen Hammer SC, Dellwig, Altenbögge und Dolberg als weitere Veranstalter die Spielfeste fort. Am 13./14. Februar sind Ahlen, Bork, Königsborn und Bergkamen dran. Die Reihe der Spielfeste beschließen Ennigerloh, Lünen, Heeren-Werve und Heessen am 10./11. März.

 

In einer Zusammenkunft in Königsborn blickte die Mini-Beauftragte durchaus positiv auf die letzte Saison 15/17 zurück. Nach dem Auftakt des Kreis-Minispielfestes in Ahlen standen Handball-Hamm, Soester TV (2mal) , HC Heeren, Köngisborn (2 malx) Beckum, Ennigerloh, Oberaden, Dellwig, Ahlen, Werl, Lünen, VfL Kamen, TuS Overberge, SCE Heessen, RSV Altenbögge, SG Unna-Massen, Bork und TuS Westfalia Kamen als Veranstalter zur Verfügung. Fast vierzig Mannschaften nahmen an den Veranstaltungen teil.  TuS Westfalia Kamen gewann alle drei Maxispielfeste vor SG Handball Hamm. Einen Kritikpunkt gab es. Einige Mannschaften, wenn auch in geringem Maße, blieben schon mal den  Spielfesten fern. Hier sieht der Kreis künftig Strafen vor.   

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum © Handballkreis Hellweg