Die Saison kann kommen

160 Schiedsrichter des Handballkreises Hellweg bereiteten sich in Vorbereitungslehrgängen auf die kommende Saison vor. 43 Hellweg-Referees nahmen an einem Lehrgang des Handballverbandes Westfalen, sieben in einem anderen Kreis, teil. 110 Schiedsrichter konnten Hellweg-Schiedsrichterwart Peter Elias und Lehrwart Ragulan Srijeevaghan im Studio-Theater der Brandt-Schule in Bergkamen begrüßen. Da einige aus Geseke, Anröchte und Soest kommen, hatten sie eine weite Anreise hinter sich.

„Ein Schwerpunkt des Tageslehrganges ist der ESB, denn in der neuen Saison werden die Spiele im Kreis in allen  Klassen bis zur E-Jugend mit dem Elektronischen Spielbericht abgewickelt“ teilte der Schiedsrichterwart mit. „Wir arbeiten mit modernen Mitteln. Ich gehe davon aus, dass wir nach dem Lehrgang fit in die Saison gehen“ schloss Elias die Begrüßung. Zuvor hatte er der Stadt Bergkamen für die kostenlose Überlassung der Räume gedankt.

Für zwei Schiedsrichterkollegen hatte Kreisvorsitzender Sebastian Elberg, als Schiedsrichter aktiver Teilnehmer am Lehrgang, eine Überraschung bereit. Er zeichnete Uwe Karger vom Hammer SC für dreißig Jahre aktive Schiedsrichtertätigkeit mit der goldenen Ehrennadel des Kreises aus. Gleich zwei Auszeichnungen, HV-Silber und Hellweg-Silber, gab es für Christian Rümmler vom Lüner SV für seine Schiedsrichtertätigkeit und Engagement im Verein.

Eine Gratulation vom Kreisvorsitzenden und großen Beifall und Glückwünsche seiner Schiedsrichterkollegen/innen erhielt Theo Nelle vom HC Heeren, der wenige Tage zuvor 85 Jahre alt geworden und der älteste aktive Schiedsrichter im Kreis, wenn nicht im Verband, ist. Außerdem informierte Elberg seine Kollegen, dass es künftig nur noch den elektronischen Schiedsrichterausweis gibt.

In vier Workshops behandelten Peter Elias/Carsten Umbescheidt, Lars Wollny/Peter Nocke, Ragulan Srijeevaghan und Gerd Sosna eine Reihe von Themen und frischten Regeln auf. Entsprechend dem neuen Trend wurde auf die Beantwortung von Regelfragen verzichtet. Dafür saßen die Teilnehmer nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa anschließend auf der Tribüne der Halle am Friedrichsberg und waren aufmerksame Beobachter des Testspiels von Verbandsligist TuRa Bergkamen und Oberligist ASV Hamm Westfalen II, das von den beiden jungen Schiedsrichtern Marcel Guder und Luka Scheerer geleitet wurde. Nach einer Analyse des Spiels und einer Aussprache traten die Schiedsrichter die Heimreise an. Für einige war der Tag noch nicht zu Ende, denn sie übernahmen anschließend die Spielleitung von Vorbereitungsspielen.         

Bz Kreisvorsitzender Sebastian Elberg (Zw. v.li.) zeichneten Uwe Karger und Christian Rümmler (r.) mit Hellweg-Gold und Silber aus. Schiedsrichterwart Peter Elias (li) gehörte zu den Gratulanten.